Reges Interesse an Verkehr und Infrastruktur

Vergangenen Sonntag standen die Themen Verkehr, Infrastruktur und Ortsentwicklung auf dem Plan. Wir freuten uns über reges Interesse auch bei diesem 2. Wirtshausgespräch. Munter diskutiert wurde von über 30 Bürgerinnen und Bürger beispielhaft zum Thema Ortsumfahrung, welche Auswirkungen die neue Ortsumgehung in Gilching für Alling haben würde und welche Möglichkeiten es überhaupt gibt. Unterlegt wurde das von Bürgermeisterkandidat Hans Schröder mit Zahlen aus der vom Gemeinderat beauftragten Planungsanalyse durch ein Münchener Ingenieurbüro. Und auch wenn mögliche Maßnahmen nicht immer kurzfristig umsetzbar sind wird es an der Zusammensetzung des zukünftigen Gemeinderates liegen Dinge aktiv anzuschieben. Weiter wurde zum Thema Infrastruktur die Situation bei der laufenden Wasserleitungssanierung aber auch das Thema Breitbandversorgung angesprochen. Zudem wurde über bereits initiierte Baumaßnahmen in der Gemeinde informiert.

Schön, dass wir erneut das Interesse wecken konnten und das auch diesmal Gemeinderäte anderer Fraktionen bei uns zu Gast waren. Die ABV steht für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit. Dabei spielt es keine Rolle wer gute Ideen einbringt, sondern nur ob diese auch im Rahmen der Möglichkeiten umgesetzt werden können. Und vielleicht findet sich ja der ein oder andere Punkt auch in deren Wahlprogramm wieder nach dem diesem Abend.

Das nächste Wirtshausgespräch findet am Donnerstag, 7. November um 19 Uhr im Gasthof Braumiller in Biburg statt.