Erstwähler

Servus, schön dass Du bei uns vorbei schaust!

  • Du wohnst in Alling, Biburg oder Holzhausen?
  • Du bist am Tag der Kommunalwahl am 15. März 2020 mindestens 18 Jahre alt?
  • Du willst Dein Wahlrecht nutzen und Dich dazu informieren?
  • Du möchtest aktiv die Zukunft unseres Ortes mitbestimmen?
  • Du hast Fragen dazu, was wir bei der ABV gerade für die jungen Erwachsenen machen?

Dann bist Du hier genau richtig. Die ABV ist vielfältig und insbesondere für die junge Generation bestens aufgestellt. Deine Meinung zählt!

Unsere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind die Zukunft. Wir müssen dafür ökonomisch und ökologisch vernünftig handeln und Ihnen auch bei zukunftsweisenden Themen eine Beteiligung ermöglichen. Wir wollen dazu die Meinungen der jungen Mitbürger hören. Unterstützen werden wir das mit:

  • Gründung eines Jugendbeirates als stetiges Bindeglied zum Gemeinderat (analog dem Seniorenbeirat)
  • Gemeinsame Neudefinition der gemeindlichen Jugendarbeit für 12-18-Jährige und Einberufung von halbjährlichen Jugendleitergesprächen (vereinsübergreifend)
  • Konzept für „junges Wohnen“

Sprich uns an, wir wollen als Deine Stimme die Belange der jungen Erwachsenen im künftigen Gemeinderat vertreten:

Michaela Jäger

“Als ich gefragt wurde, ob ich mich als Kandidatin aufstellen lassen will, war ich sehr überrascht, dass man auch junge Leute mit ins Boot holen will, die noch nicht sehr viel Erfahrung in der Politik haben, jedoch auch ein wichtiger Teil unserer Gemeinde sind. In einer Gemeinde sollte man nicht nur an das Hier und Jetzt denken, sondern sich auch überlegen, wie man die Zukunft praktisch gestalten kann – unter Berücksichtigung der Interessen von Jung und Alt.”

Andreas Drexl

“Wichtig ist mir ein wertschätzender Umgang mit uns Landwirten und, dass die junge Generation auch auf politischer Ebene ernst genommen wird. Durch meinen Wohnort “Germannsberg” stehe ich für einen ortsteilübergreifenden Zusammenhalt.”

Daniel Pfeil

“Warum ich kandidiere? Ich möchte die Meinung der jüngeren Altersgruppe vertreten. Außerdem glaube ich, dass eine gesunde Mischung jeglicher Altersgruppen im Gemeinderat die Sichtweise verbessert. Mir ist besonders wichtig, mehr Transparenz zu schaffen und frischen Wind reinzubringen.”

Entscheide Dich für die ABV und unseren Bürgermeisterkandidaten Hans Schröder, damit Deine Angelegenheiten ernst genommen werden. So wählst Du richtig:

Wahl des Gemeinderates

Du hast verschiedene Optionen, wie Du Deine Stimmen bei der Wahl vergeben kannst.
Wichtig: Jeder Wähler hat 16 Stimmen für die Gemeinderatswahl. Um keine dieser Stimmen zu verschenken, ist es wichtig, dass Du auf jeden Fall das Kreuz in der Kopfleiste des Wahlvorschlags setzt. In unserem Fall wäre es das Kreuz in Liste Nr. 10 unter dem Namen “ABV”.

Option 1

Falls Du Deine 16 Stimmen gleichmäßig auf alle Kandidaten verteilen möchtest, genügt das Kreuz in der Kopfleiste.

Option 2

Du verteilst die Stimmen selbst so wie Du möchtest, um Deinen Wunschkandidaten bestmöglich zu unterstützen. Du kannst einzelnen Kandidaten bis zu 3 Stimmen geben. Je nachdem, wie viele Stimmen Du einzelnen Personen geben möchtest, schreibst Du die entsprechende Zahl 1, 2 oder 3 in das Kästchen vor dem Namen.

Du solltest auf keinen Fall mehr als 16 Stimmen vergeben, sonst wird der gesamte Stimmzettel ungültig!

Wahl des Bürgermeisters

Die Wahl des Bürgermeisters erfolgt direkt, das heißt, du hast 1 Stimme, die Du Deinem Wunschkandidaten geben kannst. Unser Bürgermeisterkandidat ist Hans Schröder. Erfahre hier mehr über ihn.